Segelgrundkurs: Ausweichregeln Teil 3


In den letzten beiden Kapiteln haben wir gelernt, dass bei der Möglichkeit der Gefahr eines Zusammenstoßes einer ausweichen und der andere Kurs halten muss. Unsere Kurzregeln lauteten: Segel links bringt’s! Und wenn beide den Wind von der gleichen Seite haben: Lee vor Luv.

In einem Fall gilt das nicht, und zwar beim Überholen. D.h., einer kommt von hinten und ist schneller. Die Regel dazu lautet: „Der Überholer hält sich frei!“ (Quelle: http://www.elwis.de) Das soll heißen: Der Überholer muss ausweichen, der Überholte wieder Kurs halten.

Werbung für mein Buch und Ebook:


Dieser Online-Segelgrundkurs ist auch als Taschenbuch* und als preiswertes Ebook* erschienen. Damit können Sie sich offline optimal auf Ihren Segelkurs vorbereiten.

Jetzt bestellen:
iTunes | Multi-Touch-Book  
Amazon | Kindle-Shop*  
Android | Google Play
tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch erhalten Sie bei: Amazon.de*

Werfen Sie im folgenden Video einen Blick ins Buch:

Auf welcher Seite zum Wind wird überholt … ? Kurz überlegen. Man überholt möglichst in Luv! Versuche ich in Lee zu überholen, nimmt mir irgendwann das andere Boot mit seinen Segeln den Wind und ich komme nicht vorbei. Aber wann ist ein Boot ein Überholer? Nehmen wir die Kiellinie, also die Mitte des Bootes. Dann gilt „Querab“ als ein Winkel von 90 Grad zur Kiellinie.

Ein Überholer ist nun derjenige, der sich in einem Bereich 22,5 Grad achterlicher (Achtern = hinten) als querab dem anderen nähert, und zwar an Backbord oder an Steuerbord. Zieht man also links und rechts 22,5 von 180 Grad, bleibt ein Bereich von 135 Grad. Im Dunkeln ist das leicht zu erkennen, weil das der Bereich des Hecklichtes ist und man die Seitenlichter nicht sieht. Im Hellen ist das schwierig zu beurteilen. Deshalb muss man, wenn man sich nicht sicher ist, annehmen, dass man überholt, und entsprechend handeln.

Das rote Boot gilt als Überholer und muss sich frei halten.

Das rote Boot gilt als Überholer und muss sich frei halten.

 „Frei halten” bedeutet, dass es dem vorausfahrenden Boot ausweichen muss und es nicht behindern darf. Das blaue Boot muss Kurs halten.

„Frei halten” bedeutet, dass es dem vorausfahrenden Boot ausweichen muss und es nicht behindern darf. Das blaue Boot muss Kurs halten.

Überholt wird in Luv. In Lee würde das Segel des blauen Bootes dem roten Boot den Wind wegnehmen und es käme nicht, oder nur langsam, vorbei.

Überholt wird möglichst in Luv. In Lee würde das Segel des blauen Bootes dem roten Boot den Wind wegnehmen und es käme nicht, oder nur langsam, vorbei.

Überholen in Luv in ausreichendem Abstand.

Überholen in Luv in ausreichendem Abstand.

Der Überholvorgang ist erst dann abgeschlossen, …

Der Überholvorgang ist erst dann abgeschlossen, …

… wenn sich beide Boote klar passiert haben.

… wenn sich beide Boote klar passiert haben.

Wenn sich im Laufe des Überholvorgangs die Peilung ändert, wenn man also aus dem 135-Grad-Bereich herausfährt, bleibt es trotzdem ein Überholvorgang, und zwar solange, bis das andere Fahrzeug klar passiert ist. Solange ist auch der Überholer verpflichtet auszuweichen und der Überholte muss seinen Kurs halten.

----
Hat Dir dieser Artikel gefallen oder sogar geholfen? Unterstützen Sie sailnator.de, z.B. mit dem Kauf eines Buches oder oder mit einer kleinen Spende über Paypal →, damit ich den Onlinekurs auch weiterhin kostenlos anbieten kann! Vielen Dank!!!
----

Wir haben also gelernt: Segel links bringt’s, Lee vor Luv, der Überholer hält sich frei und das Ausweichmanöver muss rechtzeitig, klar erkennbar und durchgreifend sein.

Im nächsten Kapitel → erkläre ich wie man bei stärkerem Wind das Segel verkleinert, das sogenannte Reffen.

Hier finden Sie alle Videos meines Video-Segelkurses im Überblick! →

← Ausweichregeln Teil 2 | Reffen →

Alle Beiträge zum Online-Segelgrundkurs:
Begriffe | Segeltheorie | Amwindkurs | Halbwindkurs | Raumwindkurs | Vorwindkurs | Wende | Kreuzen | Q-Wende | Aufschießer | Boje über Bord | Halse | Beidrehen | Ablegen unter Segeln | Anlegen unter Segeln | Ausweichregeln Teil 1 | Ausweichregeln Teil 2 | Ausweichregeln Teil 3 | Reffen | Kentern

© 2013 -2018 sailnator.de

Unterstützen Sie sailnator.de, z.B. mit dem Kauf eines Buches oder oder mit einer kleinen Spende über Paypal →, damit ich den Onlinekurs auch weiterhin kostenlos anbieten kann! Vielen Dank!!!


Anzeige:


Werbung Buch, Ebook & DVD:

Mein Online-Segelgrundkurs ist auch als Taschenbuch* und als preiswertes Ebook* erschienen. Damit können Sie sich offline optimal auf Ihren Segelkurs vorbereiten.

Jetzt bestellen:
iTunes | Multi-Touch-Book  
Amazon | Kindle-Shop*  
Android | Google Play
tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch erhalten sie bei Amazon.de*

Werfen Sie im folgenden Video einen Blick ins Buch:

Zu den Büchern "Segeln lernen mit Käpten Sailnator" und "Seemannsknoten" ist die DVD "Seemannsknoten" erschienen, mit Videos zu allen in den Büchern beschriebenen Knoten.

Infos zur DVD Seemannsknoten finden Sie hier →

 


SeemannsknotenMeine Knotenkurse sind auch als Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Damit können Sie bequem offline üben, wann und wo sie wollen.

Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Jetzt bestellen:
iTunes | Multi-Touch-Book  Amazon | Kindle-Edition*  Android | Google Play | tolino | ebook- Reader

Das Taschenbuch bekommen Sie bei: amazon.de*


ST_cover_kleinMeine Törnberichte sind auch als preiswertes Ebook* und als Taschenbuch* erschienen. Damit können Sie den Text bequem offline lesen, wann und wo sie wollen.

Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Jetzt bestellen:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop*   Android | Google Play  tolino | ebook-Reader  Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de*


HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, erhalte ich vom Händler eine kleine Provision. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.