Segelschuhe | Erstausstattung Segeln


Warum soll ich mir spezielle Segelschuhe für meinen Segelkurs kaufen! Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Segelschuhe sind vorne meist etwas verstärkt, um die Zehen vor Stößen zu schützen. Wenn Du wert darauf legst, Dir beim Segeln nicht die Zehennägel abzureißen, dann rate ich Dir besonders von vorne offenen Sandalen ab. Die geben auch nicht genug Halt. An einem Segelboot gibt es viele hervorstehende Teile, Beschläge genannt, und da ist ein geschlossener Schuh klar im Vorteil. Da ich einige von den hier abgebildeten Segelschuhen kostenlos zugeschickt bekommen habe und die meisten Links Affiliate-Links zu amazon.de sind, über die ich als Amazon-Partner bei qualifizierten Käufen eine kleine Provision verdiene, kennzeichne ich diesen Blogbeitrag als

Werbung:

Richtige Segelschuhe haben auch meist eine helle, auf jeden Fall aber eine nicht abfärbende Sohle, die keine hässlichen Streifen auf dem schönen weißen Deck von einem Segelboot hinterläßt. Kein Skipper wird Dich mit dunklen Sohlen an Bord lassen, wenn sich nicht irgendwo der Hinweis „Non marking“ findet. Jetzt sagst Du: Meine Sportschuhe haben auch helle Sohlen. Ja, kann sein, aber sie haben meist eine Art Profil, und da hinein setzen sich gerne kleine Steinchen, und die zerkratzen das empfindliche Deck. Auch das mögen Bootseigner gar nicht und Du bleibst auf dem Steg stehen.

Aber der wichtigste Grund warum Du Dir Segelschuhe kaufen solltest, ist deren spezielle Sohle, die sogenannte Messerschnittsohle. Ja, auch da können sich Steinchen hineinsetzen, aber da Du Dir diese Schuhe fürs Segeln gekauft hast, wirst Du damit nicht auf der Straße herumlaufen, und bevor Du an Bord gehst kontrollierst Du die Sohle, oder ziehst Dir die Schuhe erst kurz vorher auf dem Steg an. Spätestens wenn Du Dein eigenes Boot hast wirst Du das tun. Versprochen.

Was ist jetzt das Besondere an der Messerschnittsohle. Sie ist meist dünner und hat kein Profil. Du stehst also mit der gesamten Trittfläche auf dem Deck, und nicht nur mit ein paar Punkten. Und wie der Name schon sagt, sind in die flache Sohle wie mit einem Messer gewellte Rillen hinein geschnitten. Wenn Du damit in stehendes Wasser trittst, wird dieses von der Sohle aufgenommen, und sobald Du den Fuß beim Weitergehen abrollst, wird das Wasser wieder herausgedrückt. So ist die Gefahr auf einem glatten Deck auszurutschen viel geringer, und somit auch die Gefahr über Bord zu fallen. Auch ein ungewollter Spagat kann schon recht schmerzhaft sein und blaue Flecken sind ebenfalls nicht so schön.

Also: Kauf Dir Segelschuhe. Das können für den Anfang einfache Segelschuhe aus Canvas mit Messerschnittsohle sein, die ganz ähnlich wie Sneaker ausssehen und die man auch als solche tragen kann, sollte das Segeln dann doch nichts für einen sein.

Einfache, aber schicke Canvas-Segelschuhe von Romika® mit Messerschnittsohle

Werbelinks zu Canvas-Segelschuhen bei Amazon.de:
Romika® Segelschuhe*
Musto® Canvas Bootsschuh*
Helly Hansen® Fjord Canvas*

Empfehlen würde ich aber eher etwas festere Schuhe, die oft als Bootsschuhe oder Regattaschuhe angeboten werden. Die sind zwar auch teurer, bieten aber mehr Halt und man schlupft aus ihnen nicht so leicht heraus. Achte beim Kauf darauf, dass sie entweder wasserabweisend, oder aus schnelltrocknenden Materialen hergestellt sind.

Werbelinks zu Bootsschuhen und Regattaschuhen bei Amazon.de:
Marinepool® Ico Water Bootsschuh*
Helly Hansen® Herren HP Foil F-1 Bootsportschuhe*
Musto® GP Race Shoe*
Adidas® Sailing GR01 Grinder Bootsschuh*

Dann gibt es noch die klassischen Bootsschuhe. Die sehen so aus wie die, die gerne von BWL- oder Jurastudenten zur Barbourjacke getragen werden. Nur eben nicht mit Stollenprofil, sondern mit einer dünnen Messerschnittsohle. Es gibt sie in verschiedenen Preisklassen und oft bezahlst Du für den Namen mit. Aber glaube nicht, dass Du im Segelclub mit teuren, nagelneuen Schuhen Eindruck schinden kannst. Man muss ihnen schon ansehen, was Du mit Ihnen erlebt hast! ;)

Klassische Bootsschuhe von Timberland® mit Messerschnittsohle

Werbelinks zu klassischen Bootsschuhen bei Amazon.de:
Timberland® Classic 2-Eye Herren Bootsschuhe*
Sebago® DOCKSIDES Bootsschuhe*
Sebago® Triton Three Eye Bootsschuhe*

Segeln ist ja bekanntlich Wassersport und in unseren Breiten kommt das leider oft von oben. Deshalb werden Segelschuhe gerne nass, oder zumindest feucht. Und nass heißt kalt, und das macht keinen Spaß. Ob Du Dir für Deinen Segelkurs gleich Gummistiefel zulegen willst, musst Du selber entscheiden. Auf jeden Fall müssen diese auch wieder eine Messerschnittsohle haben, denn gerade auf grobem Profil, mit dem man prima duch Matsch und Schlamm kommt, rutscht man auf einem Segelboot schnell aus. Segel-Gummistiefel gibt es mit langem oder kurzem Schaft und mit und ohne Schnürung. Sie sollten an den richtigen Stellen verstärkt sein, und dazwischen aus flexiblerem Material, am besten aus Naturkautschuk, bestehen. Dann kannst Du leichter beim Gehen damit abrollen. Kaufst Du Dir welche, hat das den Vorteil: Was man hat, das braucht man meist nicht! So wie den Regenschirm, den man mitgenommen hat, weil es nach Regen aussah. Lässt Du ihn zu hause, regnet es garantiert. Und wenn Du die Stiefel nicht fürs Segeln brauchst, dann kannst Du sie noch bei der Gartenarbeit tragen.

crazy4sailing® Segelstiefel mit Messerschnittsohle

Werbelinks zu Segelstiefeln bei Amazon.de:
crazy4sailing® Segelstiefel*
crazy4sailing® Segelstiefel mit Schnürung*
crazy4sailing® Segelstiefel Kurzschaft ohne Schnürung*

Gummistiefel haben aber einen entscheidenden Nachteil. Nach einer Weile schwitzt Du darin und die Feuchtigkeit kann nicht weg. Also hast Du irgendwann nasse und kalte Füße. Auf der Jolle wird das nicht so schnell zum Problem, aber bei längeren Fahrten mit einer Yacht kann das zur Qual werden. Deshalb gibt es dafür sogenannte Seestiefel. Die sehen oft aus wie Lederstiefel, sind aber häufig noch zusätzlich aus wasserdichtem und atmungsaktivem Material hergestellt. Sie sind für Deinen Anfängersegelkurs völlig übertrieben, aber jetzt weißt Du jedenfalls, dass es sie gibt, und dass Du sie Dir vor einem Yachttörn vielleicht zulegen solltest.

Werbelinks zu Seestiefeln bei Amazon.de:
Compass® Segelstiefel*
Compass® Leder Segelstiefel*
Dubarry® Ultima Gore-Tex Leather Sailing Boots*
Lizard® Segelstiefel Spin Boot*
Musto® GTX Ocean Racer*

Erstausstattung Segeln:
Segelschuhe | Segelhandschuhe | Segelhosen | Segeljacken | Zubehör

 

 


HINWEIS: Produkt-Links die mit * gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links etwas kaufen, verdiene ich als Amazon-Partner an qualifizierten Käufen eine kleine Provision. Vielen Dank! (Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen)