Von Lauterbach nach Glowe

Der Hafen von Lauterbach erstrahlt an diesem Morgen im Sonnenschein und unsere Arcona 340 scheint sich hier richtig wohl zu fühlen.

Yachthafen Lauterbach

Yachthafen Lauterbach

Arcona 340 in Lauterbach

Arcona 340 in Lauterbach

Ich mache mich auf die Brötchen fürs Frühstück zu besorgen und treffe auf dem Steg 2 junge Damen, die ich nach einem Bäcker frage. Erst wollen sie mir den Weg erklären, meinen dann aber sie wollten auch dorthin: „Kommse doch einfach mit uns mit, wa!“ Die beiden sind offensichtlich aus Berlin und machen gerade auf dem Segelboot von ihrem Vater ein paar Tage Urlaub. Wir frühstücken im Cockpit, es ist gemütlich und die Zeit vergeht wie im Fluge. So kommen wir erst gegen 10.30 Uhr aus dem Hafen, eigentlich mal wieder zu spät um es heute noch entspannt bis Glowe zu schaffen. So setzen wir zwar das Großsegel, fahren dann aber wegen dem schwachen Wind mit Motorunterstützung um die Halbinsel Mönchsgut.

Halbinsel Mönchsgut

Halbinsel Mönchsgut

Als wir um den Thiessower Haken herum sind frischt der Wind ein wenig auf und wir können den Motor wieder ausschalten und endlich segeln.

Jetzt ist entspanntes Segeln angesagt, die Sonne scheint und es sind recht viele Segelboote unterwegs. 2 Großsegler kommen uns entgegen, denen wir ausweichen müssen.

Blick auf die Steilküste bei Göhren

Thiessower Haken und Blick auf die Steilküste bei Göhren

————————
Wenn Du den nächsten Artikel nicht verpassen willst like sailnator.de auf Facebook →
————————————

Wir fahren auf die Steilküste bei Göhren zu und halten danach Kurs auf Sassnitz. Der Wind frischt auf und dreht immer mehr nach Norden. Tief in der Bucht liegt jetzt Binz und wir können die Blöcke von Prora erkennen.

Der Wind dreht weiter über Nord auf fast Nordost und wir müssen unseren Kurs immer weiter aufs Meer hinaus setzen, um noch hoch am Wind fahren zu können. So fahren wir in recht großer Entfernung an den wunderschönen Kreidefelsen entlang, während sich eine beeindruckende Welle aufbaut. Diese und der Wind werden dann durch den Kapeffekt noch einmal verstärk, als wir weit draußen auf dem Meer aus der Abdeckung heraus sind. Zum Glück waren wir der alten Regel gefolgt und hatten gleich als wir nur daran gedacht hatten das zweite Reff eingebunden.

Werbung für mein Buch & Ebook:


ST_cover_kleinMeine Törnberichte sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Damit können Sie den Text bequem offline lesen, wann und wo sie wollen.

Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Oder direkt zum Download:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop   Android | Google Play  tolino | eReader  Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de


 

Das Boot tanzt auf den kurzen steilen Wellen und stürzt krachend in die Täler, da es nicht immer gelingt sie auszufahren. Wir versuchen zu Kreuzen, um nicht zu weit hinaus zu kommen, aber der erste Schlag führt uns fast zurück zu unserem Ausgangspunkt. So entschließen wir uns erst einmal weiter nach Nordosten zu fahren, und dann erst später einen langen Schlag Richtung Glowe zu machen, wenn wir das Kap umrundet haben. So geht der heiße Wellenritt noch ein ganz schönes Stück weiter. Ab und zu kommt Wasser über und wir entfernen uns immer weiter vom Land.

Endlich haben wir genug Höhe gewonnen, können wenden und auf Glowe zuhalten. Aber die Wellen sind immer noch sehr hoch, auch als wir Lohme schon querab haben. Der Skipper macht sich Sorgen, ob wir bei diesen Bedingungen sicher in Glowe einlaufen können und überlegt, ob wir besser zurück nach Sassnitz ablaufen. Aber ein kurzer Anruf beim Hafenmeister beruhigt ihn dann und je weiter wir in die Bucht einlaufen und in die Abdeckung vom Kap Arkona kommen, desto mehr nimmt der Seegang auch ab.

Kurz nach 19 Uhr liegen wir sicher in der Box, stoßen auf unseren gelungenen Törn an und gehen dann zum Abendessen in den Ort.

← Törnbeginn | von Glowe nach Warnemünde →

————————
Wenn Du den nächsten Artikel nicht verpassen willst like sailnator.de auf Facebook →
————————————

© 2013 -2017 sailnator.de

Unterstützen Sie sailnator.de: Kaufen Sie ein Buch und/oder klicken Sie vor dem Verlassen der Seite auf eine der Werbeanzeigen, damit wir den Onlinekurs weiterhin kostenlos anbieten können! Vielen Dank!!!


Anzeige:


Werbung Buch, Ebook & DVD:

Mein Online-Segelgrundkurs ist auch als Taschenbuch und als preiswertes Ebook erschienen. Damit können Sie sich offline optimal auf Ihren Segelkurs vorbereiten. Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Oder direkt zum Download:
iTunes | Multi-Touch-Book  
Amazon | Kindle-Shop  
Android | Google Play
tolino | ebook-Reader

Das Taschenbuch erhalten sie bei Amazon.de


Zu den Büchern "Segeln lernen mit Käpten Sailnator" und "Seemannsknoten" ist die DVD "Seemannsknoten" erschienen, mit Videos zu allen in den Büchern beschriebenen Knoten.

Infos zur DVD Seemannsknoten finden Sie hier →

 


SeemannsknotenMeine Knotenkurse sind auch als Ebook und als Heft in Taschenbuchgröße erschienen. Damit können Sie bequem offline üben, wann und wo sie wollen.

Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Oder direkt zum Download:
iTunes | Multi-Touch-Book  Amazon | Kindle-Edition  Android | Google Play | tolino | ebook- Reader

Das gedruckte Heftchen in Taschenbuchgröße bekommen Sie bei: amazon.de


ST_cover_kleinMeine Törnberichte sind auch als preiswertes Ebook und als Taschenbuch erschienen. Damit können Sie den Text bequem offline lesen, wann und wo sie wollen.

Alle Infos zu Buch und Ebook hier!

Oder direkt zum Download:
iTunes | Multi-Touch-Book   Amazon | Kindle-Shop   Android | Google Play  tolino | ebook-Reader  Das Taschenbuch finden Sie bei: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.