crazy4sailing® Regatta Segelhandschuhe | Produktvorstellung

Manchmal sind es die kleinen Dinge, die für den ungetrübten Segelspaß entscheidend sind. Wer sich schon einmal die Hand an einem trockenen Festmacher aufgeschürft, oder sich gar an einer durchrauschenden Leine verbrannt hat, der weiß wovon ich rede. Segeln kann harte (Hand-)Arbeit sein, und wie bei jeder harten Arbeit braucht man auch dafür gute Schutzkleidung.

Und das gilt ganz besonders, wenn man Segeln als Wettkampfsport betreibt. Bei einer Regatta muss jeder Handgriff sitzen und man darf keine Angst davor haben zuzupacken. Wer dabei einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat wird vorsichtig, und das kann im entscheidenden Moment den Sieg kosten. Wer sich aber auf sein Material verlassen kann, kann auch gewinnen.

crazy4sailing® Regatta Segelhandschuhe

Wie überall heißt es auch beim Kauf von Segelhandschuhen: Wer billig kauft, kauft zweimal. Und ein Fehlkauf kostet nicht nur Geld, sondern kann auch auf Kosten der Gesundheit gehen. Für mich es gibt ein paar Kriterien, die ein guter Segelhandschuh erfüllen muss:

– gute Verarbeitung
– das richtige Material an den richtigen Stellen
– Mix aus flexiblen und robusten Materialien
– gute Polsterung der Handinnenflächen
– gute Beweglichkeit und Grifffestigkeit
– gute Belüftung der Hände
– das Material muss Wasser- und UV-beständing sein

In der folgenden Produktvorstellung kannst Du Dir ein Bild davon machen, ob die „crazy4sailing® Regatta Segelhandschuhe“ diesen Ansprüchen gerecht werden. Als Info vorweg: Die Handschuhe sind mir von der Firma Yachticon freundlicherweise kostenlos zugeschickt worden. Ich werde aber für diesen Artikel nicht bezahlt und aus der Kooperation entstehen für mich keine Verpflichtungen. Ich bin in meinem Urteil über dieses Produkt redaktionell völlig frei, nenne auch was daran meiner Meinung nach nicht so gelungen ist, und würde gar nicht darüber schreiben, wenn es mir überhaupt nicht gefallen würde. Trotzdem kennzeichne ich diesen Blogbeitrag aus Transparenzgründen als

Werbung:

crazy4sailing® ist eine relativ junge Marke der Firma Yachticon. Die erste Kollektion kam 2016 auf den Markt. Yachticon ist für seine maritimen Pflegeprodukte wohl bekannt und seit den frühen 80er Jahren damit erfolgreich auf dem Markt. Mit der eigenen Bekleidungskollektion hat sich der Eigentümer der Firma einen lang gehegten Wunsch erfüllt: Segelbekleidung von Seglern für Segler, die auch crazy4sailing® sind!

Die längeren Finger sind ein guter Schutz

Der von mir hier beschriebene Handschuh wird als Regattahandschuh angeboten. Man sieht auch beim Auspacken gleich den Unterschied zu den einfachen Segelhandschuhen, die man sich für den Chartertörn kauft. Die geschnittenen Finger sind etwas länger als normal und schützen so besser vor den vielen Leinen, die man auf einem Regattaboot bedienen muss. Der Bund ist höher geschlossen und besteht aus weichem elastischen Neopren. Er passt sich so besser dem Handgelenk an und scheuert nicht. Der Handschuh kann mit einem Klettverschluss individuell angepasst werden.

Der Neoprenbund läßt sich gut mit dem Klettverschluss an den Arm anpassen

Die Verarbeitung ist vom ersten Eindruck her gut. Ich habe keine heraushängenden Fäden entdecken können und die Nähte sind sauber genäht. Am Übergang vom elastischen Obermaterial auf der Handoberfläche zum Neopren am Bund entsteht allerdings ein schmaler Wulst an der Innenseite über dem Handgelenk. Diesen spürt man etwas, wenn Druck darauf ausgeübt wird.

Dank der flexiblen Materialien gute Beweglichkeit trotz der guten Polsterung und der Verstärkungen am Rand

Ansonsten sitzt der Handschuh aber sehr gut. Ich habe ihn mir in der Größe XL bestellt und habe es damit gut getroffen. Trotz der PU-Amara-Verstärkungen an der Handinnenseite und auf den Fingerrücken kann man die Finger noch gut bewegen und man kann auch noch sehr gut zupacken. Das flexible Material ist auch an den Fingerseiten eingenäht, so dass das die Fingerlinge immer an den Fingern bleiben und diese gut schützen.

Verstärkte Außen- und Innenseiten

Die Verstärkungen an den Handinnenflächen und an den äußeren Kanten der Hand, also an den zentralen Reibungspunkten, wird von crazy4sailing® als „besonders abriebfestes Heavy-Duty-PU Material“ bezeichnet. Und dem ersten Eindruck nach ist es auch für den „Schwerlastbetrieb“ geeignet. Die Verstärkungen scheinen auch an den richtigen Stellen angebracht worden zu sein.

Gute Polsterung der Handinnenflächen und Verstärkung mit „Heavy-Duty-PU Material“

Die recht starke Polsterung der Handinnenseite geht auch in den Daumenbereich über und ist in drei Bereiche aufgeteilt, was die Beweglichkeit fördert. Auch die Finger sind an der Innenseite abgepolstert. Oben auf Mittelfinger, Ringfinger und kleinem Finger sind Belüftungslöcher eingelassen. Der Hersteller beschreibt die verwendeten Materialien als pflegeleicht und waschmaschinenfest.

Auf mich machen die Handschuhe einen gute Eindruck, sie sind gut verarbeitet, bieten guten Schutz und bleiben dabei dennoch flexibel. Durch ihre unauffällige Farbgebung passen sie zu jeder Segeljacke und sehen dabei noch schick aus. Ein Handschuh den nicht jeder hat. Besonders gefallen mir die etwas längeren Finger und die gute Polsterung an der Innenhand. Der Handschuh besteht laut Hersteller zu 50% Polyurethan, zu 25% aus Polyamid, zu 20% aus Neopren und zu 5% Elasthan. Er ist in den Größen: XS, S, M, L, XL, XXL und in den Farben: schwarz, weiß, rot, navyblau erhältlich.

Ein schicker Handschuh, den nicht jeder hat

Werbelinks:
Die crazy4sailing® Regatta Segelhandschuhe bei yachticon.de →
Die crazy4sailing® Regatta Segelhandschuhe bei amazon.de → 

Vielen Dank an die Firma Yachticon® für die kostenlose Zusendung der Handschuhe.

Weitere Produktvorstellungen → 

————————
Wenn Du die nächste Produktvorstellung nicht verpassen willst like sailnator.de auf Facebook →
————————————

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.